Zwei Tage Zeit Festival für improvisierte Musik

 
 

Eine Koproduktion des Musikpodiums der Stadt Zürich, der ignm Zürich und der Werkstatt für Improvisierte Musik (WIM) Zürich.

Organisation und Programm: Jonas Labhart (WIM), Heinrich Mätzener (Musikpodium), Daniel Studer (Idee), Christian Wolfarth (ignm)

 
 

Kleinere Besetzungen sind die Schwerpunkte dieser sechsten Ausgabe. Die Stimme, das ureigene Instrument des Menschen, findet Raum in zwei Solis unterschiedlichster Ästhetik mit Marianne Schuppe und Jason Kahn. Posaune und Saxofon, beide durchaus auch als mögliche Erweiterung der Stimme zu verstehende Instrumente, kommen im klanglich filigranen Duo mit Klavier (Kleeb / Dahinden), sowie im vielseitigen Quartett mit Klavier, Bass und Schlagzeug (Dunmall / Noble / Edwards / Sanders) zur Geltung.
Auch in dieser Ausgabe von Zweit Tage Zeit ist die Kombination von Musik und Tanz sowie die Verbindung von Musik und Visuals vertreten. Das Duo Anna Huber (Tanz) und Martin Schütz (Cello) kreiert im Miteinander von Flüchtigkeit und unmittelbarer Präsenz spannungsvolle Reibungsflächen und in der Gruppe „Koï“ kreieren drei Musikerinnen und eine Videokünstlerin ein Universum indem visuelle Objekte als Klangtexturen hörbar und Musik als bewegende Bilder sichtbar werden.

 
 

Freitag, 19. Januar 2018 und
Samstag, 20. Januar 2018
jeweils ab 19.30 Uhr
Theater Rigiblick
Germaniastr. 99, 8044 Zürich

 

Eintritt Fr. 40.- / 20.- (erm.) pro Abend
Beide Abende Fr. 60.- / 30.- (erm.)
IGNM- und WIM-Mitglieder: ermässigter Eintrittspreis
 
 

Freitag, 19. Januar

19.30 Uhr
Dahinden / Kleeb

Roland Dahinden - Posaune
Hildegard Kleeb - Piano


 

Samstag, 20. Januar

19.30 Uhr
Marianne Schuppe Solo
Marianne Schuppe - Stimme

 
  20.45 Uhr
Jason Kahn Solo
Jason Kahn - Stimme, Schlagzeug

 
20.45 Uhr
Huber / Schütz
Anna Huber - Tanz
Martin Schütz - Cello


 
  22.00 Uhr
Evi Beast - Koï
Delphine Depres - Video Performance
Béatrice Graf - Schlagzeug, Objekte
Coralie Lonfat - Elektronik
Sandra Weiss - Fagott, Altsaxofon
 
22.00 Uhr
Dunmall / Noble / Edwards / Sanders
Paul Dunmall - Tenor- und Sopransaxofon
Liam Noble - Klavier
John Edwards - Bass
Mark Sanders - Schlagzeug
 
       
 
Das Programm von 2006 finden Sie hier.
Das Programm von 2008 finden Sie hier.
Das Programm von 2010 finden Sie hier.
Das Programm von 2012 finden Sie hier.
Das Programm von 2014 finden Sie hier
Das Programm von 2016 finden Sie hier